Minergie-Standard wird übertroffen

Nach der Sanierung erreichen die Gebäude neu die Energieeffizienzklasse B. Gegenüber dem bisherigen Zustand mit Wohnungen in den Effizienzklassen D, E und F bedeutet dies eine markante Verbesserung. Sie lässt sich vor allem dank neuer Gebäudehüllen erzielen. Diese sind so dimensioniert, dass der Heizwärmebedarf mindestens 30% unter den Anforderungen der kantonalen Energieverordnung liegt. Damit wird der Minergie-Standard sogar noch übertroffen. Neben der deutlich verbesserten Energieeffizienz werden umfassende Schallschutzmassnahmen nach den geltenden Normen und Vorgaben umgesetzt.

Ziel ist, dass die Überbauung Nessleren in Zukunft vollständig auf fossile Brennstoffe verzichten kann. Mit Sonnenkollektoren auf den Dächern, die zur Stromproduktion und zum Aufbereiten von Warmwasser genutzt werden, ist dieses Ziel schon beinahe erreicht. Bis auf Weiteres bleibt wegen bestehender Verträge noch eine zentrale Gasheizung im Einsatz.